Night Tango


Urheber der folgenden Musik, den man durchaus mal auf einer Milonga auflegen könnte, ist „Mad Manoush“, eine Gipsy Swing Formation, die 2004 von dem Grazer Geiger Egon Egemann zusammen mit Robin Nolan gegründet wurde.

Das Stück mit dem schlichten Titel „Tango” stammt aus ihrer ersten CD „Gadjo” (2005).

Wer die herrliche Satire dazu gedreht hat, konnte ich leider nicht herausfinden. Aber offenbar ist diese Musik Grundlage einer Reihe ganz verschiedener Video-Produktionen. Hier also für noch nicht humorbefreite Tangoleute zum Genießen:



Frage: Was stimmt an der ganzen Sache nicht?
Antwort: Ganz klar – das Wort „Tango“

P.S. Von einer treuen Leserin meiner Texte bekam ich diesen Tipp – herzlichen Dank!

Kommentare

  1. Das scheint Steve Carrell mit Lindsay Hollister im Film "get smart" von Peter Segal zu sein ... (Und nein, ich kenn die Schauspieler normal nicht, aber wenn man Unterstützung erhält ...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich hab nachgesehen - ja, es ist wohl aus der genannten Agenten-Parodie. Die Szene gibt es auf YouTube mit ganz verschiedenen unterlegten Musiken. Im Original ist es offenbar ein Mambo - würde auch am besten zu den Tanzbewegungen passen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Wegen der wiederholten Zugriffe von Spammern und Trolls habe ich die Kommentarfunktion geschlossen. Sie können mir Ihre Anmerkungen aber gerne per Mail schicken, ich lade sie dann unter Ihrem vollen Namen für Sie hoch: mamuta-kg(at)web.de
Bitte bleiben Sie sachlich und respektvoll. Vielen Dank!

Hinweis zum Kommentieren:

Wegen der wiederholten Zugriffe von Spammern und Trolls habe ich die Kommentarfunktion geschlossen. Sie können mir Ihre Anmerkungen aber gerne per Mail schicken, ich lade sie dann unter Ihrem vollen Namen für Sie hoch: mamuta-kg(at)web.de
Bitte bleiben Sie sachlich und respektvoll. Vielen Dank!