Samstag, 14. Januar 2017

Playlist der Wohnzimmer-Milonga am 13.1.17



Diesmal legte für uns Sabine Redl-Thorbeck aus Ingolstadt auf. Den Schwerpunkt bildeten Aufnahmen, die einen Bezug zu Astor Piazzolla hatten:

Francisco Fiorentino & Astor Piazzolla: En las noches – the early recordings
Fruta amarga
Corrientes y Esmeralda
Si se salva el pibe

Cuarteto SolTango: Cristal
Verano porteño
Marrón y azul
Prepárense

Wie wäre es übrigens, wenn man solchen jungen, ambitionierten Tangogruppen mehr Chancen gäbe, auch für Tänzer zu spielen?


Tango amoratado (Fabian Klenzke & Jürgen Karthe)
Caserón de tejas
Paternal (mit Sergio Gobi)
Mercedita

Orquesta Silbando: Manos Arriba
Zum
De floreo
Paciencia

Fracanapa (Cuarteto SolTango)
Yo soy Maria (Quinteto Ángel)
Violentango (Beltango Quinteto)

Astor Piazzolla: 20 Greatest Hits
Lo que vendrá (1961)
Triunfal (1961)
Chique (1961)

El patio (Roberto Russo Quartett)
Si quizas (Beltango Quinteto)
Un domingo siete (Vale Tango Sexteto)

Milva & Astor Piazzolla: Live at the Bouffes du Nord
Che tango che
Rinascero
Los pararos perdidos

El barrio de tambor (Orquesta Silbando)
El choclo (Quadro Nuevo)
Tango Sassetta (Martina Eisenreich & Andreas Hinterseher)

Daniel Barenboim, Rodolfo Mederos, Héctor Console: Mí Buenos Aires querido
Mí Buenos Aires querido
Invierno porteño
Tzigane Tango

Vals de 18 (Horacio Ferrer)
Chiquilin de Bachin (Astor Piazzolla)
Poema valseado (I Salonisti)

Astor Piazzolla y su orquesta tipica: El desbande
Tiernamente (1947)
Haragan (1947)
El milagro (1946)

Michelangelo ‘70
Libertango
Milonga picaresque

El sol sueño (Gideon Kremer)
Chau París (Quinteto Ángel)
Escualo (Gideon Kremer)

Desde el alma (Quinteto Ángel)
Musa (Quinteto Ángel & Sergio Gobi)
Balada para un loco (Quartango)

Cuarteto SolTango
La última cita
Cite Tango
El encopao

Tanguango (Quinteto Ángel)
Leonoras Song (Astor Piazzolla, 1987)
Jacinto chiclana (Orquesta Silbando)

Bando (Quartango)
Adiós Nonino (4cuatre)
Oblivion (Quartango)
Café 1930 (Quartango)  

Schlussrunde
Johnny, wenn du Geburtstag hast (Marlene Dietrich)
Er war nie ein Kavalier (Hildegard Knef)
Trans Europe Tango (Ingrid Caven)

Zugabe
Lucky Waltz (Orquesta Tipica Mala Pinta)


Ich sagte gestern abschließend zu unserer DJane Sabine: “So viel Piazzolla habe ich in den ganzen zwei Jahren Wohnzimmermilonga nicht aufgelegt!“

Nein, im Ernst: Es war ein sehr fein abgestimmtes Programm mit (jedenfalls für mich) vielen Neuentdeckungen und hochklassiger Musik – eine tänzerische Herausforderung, der wir uns nur zu gerne stellten.
Einen ganz herzlichen Dank an unsere DJane, welche mit ihrem gesamten Equipment anreiste (weil der olle Riedl ja nur CDs auflegt)!

P.S. Wegen einiger erkältungs- und wetterbedingter Absagen waren wir ausnahmsweise nur ein Dutzend Teilnehmer. Man konnte die anspruchsvollen Stücke mal so richtig austanzen… ich glaube, wir lassen das einfach so!

Kommentare:

  1. Ich hatte neulich das große Vergnügen, das Cuarteto Rotterdam (als Trio Formation) live zu hören und auf ihre Musik tanzen zu dürfen. Die jüngste ihrer 3 CDs heißt Hommage à Astor Piazzolla und ist ein Live-Album. Hätte sicher gut ins Programm gepasst.

    AntwortenLöschen
  2. Auf jeden Fall!

    Aber obwohl ich mich schon lange mit diesem Segment befasse, bin ich immer wieder verblüfft, was sich da so alles tut. Beispielsweise kannte ich "SolTango" bislang überhaupt nicht.

    Beim "Cuarteto Rotterdam" bin ich ein wenig voreingenommen: Ich hatte vor Jahren einen Liveauftritt der Gruppe erlebt und war nicht so begeistert. Inzwischen höre ich viel Positives.

    Also, die werden bestimmt einmal ein musikalisches "Special" bei unserer Milonga, versprochen!

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Gerhard, da melde ich mich auch einmal aus der Versenkung:
    SolTango war bereits mehrfach bei unserem El Tranvia! - Sommerfestival zu Gast. (Du müsstest Dich einfach mal in die ostwestfälische Provinz begeben... ;-)) Für mich sind sie z.Zt. einsam an der Spitze der europäischen Tango-live-Musiker. Die vier Musiker sind zwar (zum Teil) noch recht jung, aber mach Dir mal die Mühe und recherchier einmal die Viten dieser Ausnahmemusiker:
    http://staatsoper-berlin.de/de_DE/person/sophie-heinrich.114198
    http://www.martinklett.com/Martin-Klett/de-DE/biografie.aspx
    http://www.cervoartists.com/Cervo-Artists/en-GB/artists.aspx?category=47590607002042369.NTE1M0E4QTNCOEVGQ0MwZmI3NjRmNzItOWUwMS00Y2RlLTg5MjItNTU5NTRjOGRiOTBkMA2
    http://www.soltango.com/
    Das erklärt auch, warum sie für uns Veranstalter nicht immer ganz leicht zu bekommen sind. Alle Vier sind vielgefragte Profis in bedeutenden Orchestern, und wenn sie als "SolTango" auftreten, dann nur in der Originalbesetzung.
    Einige Stücke ihrer CD "Cristal"werden auch von anderen Orchestern gespielt (z.B. Solo Tango). Wenn man die Aufnahmen vergleicht, nacheinander hört, ist man baff erstaunt, mit welcher unglaublichen Qualität SolTango hier aufspielt.
    Ich habe während eines Dj-Sets in Buenos Aires im letzten Mai eine Tango-Tanda mit "SolTango" und später eine Milonga-Tanda aufgelegt: Die Portenos applaudierten danach und wollten unbedingt wissen, welches Orchester sie da gerade gehört hätten...
    Grüsse aus Ostwestfalen,
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      vielen Dank für die Informationen!
      Leider kann ich in den Kommentaren nicht direkt verlinken, aber man kann die Adressen ja rauskopieren.

      Beeindruckende Vitae - ein bisschen hört man bei den Tangos schon die klassische Ausbildung.

      Angeblich gastiert SolTango im März in München, dann werde ich mir die Gruppe einmal live anhören.

      Herzliche Grüße
      Gerhard

      Löschen

Aus Ihrem Beitrag muss Ihr wahrer Name hervorgehen. Wenn Sie sich unter "anonym" einloggen, müssen Sie diesen im Text des Kommentars nennen. Unterlassen Sie bitte beleidigende und herabsetzende persönliche Angriffe! Nur Anmerkungen, welche diese Voraussetzungen erfüllen, werden veröffentlicht.
Falls Sie mir stattdessen lieber eine E-Mail schreiben wollen: mamuta-kg@web.de