Die zwei Seiten der Tango-Erotik



Gestern entdeckte ich auf der Website von Karin und Gerhard Mayrhofer aus Linz
(www.das-tangopaar.at) den folgenden Text. Mit freundlicher Genehmigung des Autors stelle ich ihn hier ein.

Zufällig am gleichen Tag fand ich ein Tangobild, welches damit herrlich kontrastiert:

Mein Tipp: Bild aufrufen, ein bis zwei Minuten einwirken lassen, dann den Text lesen!


Es geht auch ganz anders ... 

von Peter Baumgartner 

Tango Argentino vor dem aufrechten Gang  
oder die erotischen und leidenschaftlichen Impulse für die Tangueras…

Der gebeugte Tanguero 
in der Haltung der Prähominiden 
vor dem aufrechten Gang
Das verschwitzte T-Shirt
die Bermuda-Shorts
und die Sandalen.
When they’re out together
Dancing cheek to cheek...
...um jeden Preis
vorgebeugt, den Blick finster
zu Boden gerichtet
zur Kontrolle
der Schritte der Frau
und beide zur Nachschau
was die Füße da unten machen.
Oder mit geschlossenen Augen
zum Erlebnis
der Leidenschaft und Erotik
mit abgeschaltetem Gleichgewichtssinn
manchmal auf beiden Seiten.
Die rechte Hand des Mannes
in Grapschhaltung
weit über die Wirbelsäule
der Tanguera
bis auf ihre rechte Vorderseite
und ein achtloser
Abschluß der Umarmung
in der rechten Hand des Tangueros
mit überraschenden Verrenkungen
der Finger und der Arme.
Ganzkörperrubbeln
statt Apilado:
Anlehnen auf der Höhe
des Schultergürtels.
Die Tanguera
seitlich an den Bauch
des Tangueros gedrückt.
Der Abdruck seines Brillengestells
in der Schläfe der Tanguera
und seine Schweißtropfen
über ihre Wangen,
in ihrem Dekollete.
Das alles zu Musik
deren Titel
schon in den Keilschriften
auf den Tontafeln
der Sumerer,
und in den Hieroglyphen
des Alten Reiches
ausgekratzt
und in den Papyri
des Neuen Reiches
gelöscht waren.
Es ist sehr gut
daß die Entwicklung
der Bevölkerungszahlen
nicht von der
Leidenschaft und Erotik
bei Tango Argentino
unserer Breiten
abhängt.
...übrigens:
es geht auch anders
GANZ ANDERS...






Kommentare

Hinweis zum Kommentieren:

Aus Ihrem Beitrag muss Ihr wahrer und voller Name hervorgehen. Unterlassen Sie bitte beleidigende und herabsetzende persönliche Angriffe! Nur Anmerkungen, welche diese Voraussetzungen erfüllen, werden veröffentlicht.

Achtung: Wegen eines hartnäckigen Spammers ist die Kommentarfunktion derzeit deaktiviert. Sie können mir aber Ihre Anmerkungen per Mail zusenden: mamuta-kg(at)web.de. Ich lade sie dann für Sie hoch!