Wohlfühlen für Mädels

Die Kreativität von Tangoveranstaltern kennt kaum Grenzen: Gerade las ich auf Facebook ein Angebot für „Tango-Mädels-Wohlfühltage“:

https://www.facebook.com/events/829653668187134

Na, das ist doch mal was Progressives – Tango von und für Frauen! Die Beschreibung des Angebotes wird in der Damenwelt sicherlich auf Interesse stoßen:

Let`s play with both roles
Führen & Rollenwechsel –
entdecke beide Seiten im Tango und lass dich inspirieren“

„Wir, Ilona Rios & Ginta Schindler begleiten dich durch diese Tage mit vielen schönen Ideen und hilfreichen Bewegungs-Coaching Tipps. Dabei nutzen wir Yoga, Alexander-Technik und über 20 Jahre Tango-Erfahrung, um dich in deiner tänzerischen Entwicklung zu begleiten.“

Versprochen wird ein „buntes Workshop-Angebot“ 5 Tage nur für DICH, zum Wohlfühlen, Spaß haben, Austauschen, neues Ausprobieren und Entdecken.“ Zuzüglich einschlägiger Urlaubsaktivitäten.

Das mit den 5 Tagen ist allerdings ein wenig übertrieben. Die Sause beginnt am 11.4.23 um 18.00 Uhr und endet am 15.4.23 um 12.30 Uhr. De Facto sind es also knapp 4 Tage (was übrigens im Header der FB-Einladung auch so steht).

Eine abschließende Milonga findet ebenfalls statt – die ist dann auch für Kursfremde (sogar Männer) offen.

Klar, prinzipiell eine tolle Idee, wenn man keinen Hang zum Kleingedruckten aufweist: Ein Programm dieses Events, beispielsweise die Themen und Inhalte der Seminare oder Practicas findet sich nirgends. Ebenfalls steht nicht geschrieben, in welchen Zeitumfang sich dieses Angebot bewegt – auch nicht auf der Website der Veranstalterin.

Sehr konkret wird man jedoch bei den Preisen: 355 Euro pro Person werden fürs nicht Beschriebene fällig. Und es ist Vorkasse zu leisten: bei Anmeldung 180 Euro, spätestens bis 15.3. (also fast einen Monat vorher) dann der Rest.

Übernachten, essen und trinken muss man natürlich auch noch: Das Ganze findet im komplett gebuchten „Hotel Söruper Hof“ statt, wo man für das Einzelzimmer pro Nacht 80, fürs Doppelzimmer (in Einzelbelegung) 100 Euro zu berappen hat. Frühstück, Abendessen und Softgetränke sind inklusive. Zum Mittagessen wird nichts gesagt – in der 4300 Seelen-Gemeinde Sörup dürfte die Wahl wohl auf das Hotelrestaurant fallen.

Wenn man es mal zusammenrechnet, wird man für die knapp 4 Tage mindestens 750 Euro los – Fahrtkosten nicht eingerechnet.

https://tangorios.de/index.asp?action=swtext&la=5001&id=176&language=de

Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich maße mir kein Urteil darüber an, ob diese Seminartage ihr Geld wert sind oder nicht. Und die beiden Chefinnen haben ausweislich ihrer Biografie wohl durchaus Ahnung vom Tango und auch anderen Bewegungstherapien.

Ich weiß nur nicht, wieso es sich die Kundinnen und Kunden der Tangobranche immer noch gefallen lassen, mit heißer Luft statt konkreten Angeboten versorgt zu werden. Wenn ich pro Tag etwa 90 Euro abdrücken soll, möchte ich schon genauer erfahren, wofür!

Es wäre zu hoffen, dass die Teilnehmerinnen nicht nur das Führen lernen oder irgendwelche Gymnastik üben, sondern man auch mal Themen wie den alltäglichen Machismo im Tango anspricht. Ich fürchte allerdings: Das wird nicht passieren…

Was mich nach alledem nur noch mäßig wundert: Über die gebotene Richtung der Tangomusik findet sich kein Wort. Auch da habe ich so eine Ahnung…

Immerhin werden diese Seminartage nun schon zum vierten Mal veranstaltet. Ob dies an deren Qualität oder der Sehnsucht der Frauen nach eigenständigen Tangoaktivitäten liegt, kann ich nicht beurteilen.

Mein Tipp an die Damen: Trefft euch doch privat in eurem Wohnzimmer und übt miteinander – so wie eure Kolleginnen zu goldenen Tangozeiten! Da haben die Neulinge von den Erfahrenen gelernt, ganz ohne Seminargebühren. Auch Kaffee und Kuchen darf es dazu geben.

Und wenn es mal nicht gleich klappt: Es ist wesentlich preiswerter!

P.S. Ein Video, auf dem Ilona Rios und Ginta Schindler miteinander tanzen, habe ich leider nicht gefunden. Also läuft es doch wieder auf einen Mann hinaus:

https://www.youtube.com/watch?v=qaaApRlfqcg

Kommentare

  1. Über das Angebot hab ich auch schon hinweggelesen...
    Mir fehlt da vor allem auch noch die Teilnehmerinnenanzahl (die hoffentlich begrenzt ist). Gerade bei Bewegungscoaching erwarte ich eine individuelle Betreuung und vor allem Korrekturen. Deswegen ziehe ich Einzelstunden vor. Und von meinem/meiner Lehrer/in erwarte ich Erfahrung im Tango und auch Kenntnisse im Bewegungstechnischen Bereich.
    Zum Wohlfühlen geh ich mit meinen Mädels (oder meinem Partner) in eine Therme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausweislich der Website von Ilona Rios (siehe FB-Werbung bzw. Link) haben die beiden Kenntnisse im Tanz und im bewegungstechnischen Bereich.

      Löschen
    2. Das wollte ich gar nicht in Frage stellen. Ich sehe das nur als Grundvoraussetzung, nicht als Argument, das zu buchen. Ich frage mich halt, wo liegt der Mehrwert für mich, wenn ich das Geld ausgebe und so weit fahre.

      Löschen
    3. Ja klar, und dazu müsste man halt mehr über das Programm wissen. Und auch über die (maximale) Teilnehmerzahl.

      Löschen
    4. Nachdem ich mir jetzt doch mal das Video angesehen habe: Nein, von jemandem, die so im Hohlkreuz tanzt, möchte ich kein Bewegungscoaching.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Bitte geben Sie im Kommentar Ihren vollen (und wahren) Namen an und beziehen Sie sich ausschließlich auf den Inhalt des jeweiligen Artikels. Unterlassen Sie herabsetzende persönliche Angriffe, gegen wen auch immer. Beiträge, welche diesen Vorgaben nicht entsprechen, werden – ohne Löschungsvermerk – nicht hochgeladen.
Sie können mir Ihre Anmerkungen gerne auch per Mail schicken: mamuta-kg(at)web.de – ich stelle sie dann für Sie ein.

Hinweis zum Kommentieren:

Bitte geben Sie im Kommentar Ihren vollen (und wahren) Namen an und beziehen Sie sich ausschließlich auf den Inhalt des jeweiligen Artikels. Unterlassen Sie herabsetzende persönliche Angriffe, gegen wen auch immer. Beiträge, welche diesen Vorgaben nicht entsprechen, werden – ohne Löschungsvermerk – nicht hochgeladen.
Sie können mir Ihre Anmerkungen gerne auch per Mail schicken: mamuta-kg(at)web.de – ich stelle sie dann für Sie ein.