Ball weg, Game over?

 

Der Gründer der „Querdenker“-Iniative, Michael Ballweg, erfreute seine Gläubigen am Heiligabend mit einer nicht ganz so frohen Botschaft:

Die geplanten Demonstrationen zum Jahreswechsel in Berlin seien verboten worden – natürlich ohne dass die Behörden hätten nachweisen müssen, inwieweit vergangene Aufläufe zu höheren Ansteckungsraten geführt hätten. (Wie hätten die das machen sollen – alle Namen aufschreiben? Hilfe, Datenschutz! Und dann Tausende von Rückverfolgungen?)

Daher (?) bittet der schwäbische Corona-Unternehmer seine Fans, das Verbot zu akzeptieren und nicht nach Berlin zu fahren. Aber er setzt Hoffnung auf linke Organisationen, welche ebenfalls Demos angemeldet hätten. Die seien ja „ausgeruht“, weil sie sich bislang zurückgehalten hätten. Insgesamt sei „Querdenken“ aber eine „breite, bürgerliche Bewegung“. Jetzt sollten aber mal die anderen machen.

Den nächsten Satz muss man vollständig zitieren, weil er pures Kabarett darstellt. Ballweg bezieht sich auf die Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin:

„Der Rückzug der Natur im Winter, um Kräfte für den Frühling zu sammeln, ist etwas, das wir auch für unsere Bewegung nutzen sollten.“ 

Daher werde er bis auf Weiteres keine Großdemonstrationen mehr anmelden. Dies empfehle er auch den anderen Gruppen seiner Initiative. Dann müssten ja die Corona-Infektionen zurückgehen, falls die Logik der Regierenden stimme.

Kleine Aktionen gemäß den behördlichen Bestimmungen seien natürlich möglich. Zugleich rufe er dazu auf, dass sich eine neue Organisation finde, welche in naher Zukunft in einer Großdemonstration die Bilanz  der verfehlten Krisenpolitik der Regierenden präsentiere. Im Sommer würde er dann auch wieder einen größeren Auflauf organisieren. Motto: „2021 – das Jahr des Friedens und der Freiheit“.

Hier die Videobotschaft:

https://www.youtube.com/watch?v=r53ROZ95D5U

Nun, die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube… Ich meine, da macht sich jemand von einem Acker, der nicht mehr genug hergibt! Auf Dauer ist es halt unrentabel, ständig Versammlungen anzumelden, sich bei Auflagen oder Verboten bis zum Bundesverfassungsgericht durchzuklagen und gebührenpflichtig zu verlieren. (Obwohl die einschlägigen Anwälte sich damit eine goldene Nase verdienen.) Und die sinkenden Temperaturen laden nicht gerade ein, sich von Wasserwerfern auch nur sanft beregnen zu lassen. Die drohende Beobachtung durch den Verfassungsschutz dürfte ebenfalls einiges bewirkt haben.

Vor allem aber: Die erhoffte Steigerung der Akzeptanz dieses Irrsinns ist nicht eingetreten. Eine stabile Zweidrittelmehrheit der Bevölkerung steht hinter den Maßnahmen der Regierenden, der Rest findet sie eher zu lasch als zu streng. Mit wachsenden Gegendemonstrationen wäre zu rechnen. Schwäbische Unternehmer merken vielleicht eher als ihre Kollegen, wann ein Hype zu Ende geht…

Rückzugsgetrappel allerorten: Auf Facebook kursiert gerade ein Schreiben, in dem ein Arzt seinen Patienten inständig bittet, das ihm ausgestellte Anti-Masken-Attest nicht mehr zu verwenden. Der Grund: „Um das anhängige Strafverfahren nicht weiter zu komplizieren und auch noch durch Ihren Fall zu erweitern“. Tja, wer hätte das gedacht: Es ist strafbar, unzutreffende medizinische Bescheinigungen auszustellen!

§ 278 StGB: Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse

Ärzte und andere approbierte Medizinalpersonen, welche ein unrichtiges Zeugnis über den Gesundheitszustand eines Menschen zum Gebrauch bei einer Behörde oder Versicherungsgesellschaft wider besseres Wissen ausstellen, werden mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 

Und auch der sonst nicht zimperliche Querdenker-Anwalt Markus Haintz sendet die Botschaft:

„Schützt unsere Ärzte, zeigt die Atteste auf Versammlung nicht vor (…) Wir müssen unsere Ärzte vor der staatlich veranlassten Hexenjagd schützen!“

https://www.facebook.com/christian.rothschild.18 

Was mich nur wundert: Haben die Mediziner gemeint, sie könnten jede unwissenschaftliche Tatsachenverdrehung folgenlos unterschreiben? In dem Fall besteht ja die „Hexenjagd“ darin, das Vertrauen der Bevölkerung in ärztliche Befunde und Diagnosen zu bewahren. 

Ich fürchte aber, der Rückzug von Personen mit Restverstand wird nur dazu führen, dass man sie durch Zeitgenossen mit noch höherem Beklopptheitsgrad ersetzt. Schon gewusst, dass die Corona-Impfung zum Genozid führt, also zur flächendeckenden Sterilisation von Frauen? Irgendwie scheint das Covid-Spike-Protein die Einnistung der Eizelle in die Gebärmutter zu verhindern – oder die von Verstand in Gehirnen.

Dazu ein noch schöneres FB-Zitat: 

„ MODERNER GENOZID - Die mRNA Impfung basiert auf Ein Spike Protein aus der Gebärmutter-Plazenta u. soll nur Eins machen - Die Sterilität v. 7 MRD. Menschen. AUFWACHEN LEUTE - Es ist MODERNER GENOZID !!! - Damals so Heute - Der Perfide Plan - Heute möchten Sie 7 MRD. so - STERIL - machen. AUFPASSEN LEUTE ist BITTERER ERNST ! 🙂AUFWACHEN !“

Verglichen wird das mit der Zwangssterilisation im Dritten Reich.

https://www.facebook.com/groups/884600268326250/user/100007066531803

Ich sage voraus: Wir werden uns Figuren wie Ballweg, Schiffmann und Füllmich eines Tages zurückwünschen. Letztlich sind das ganz vernünftige selbstständige Unternehmer, welche mit der Corona-Krise ein gutes Geschäft machen.

Das fängt damit an, dass sie eher keine Vereine oder gar Parteien gründen – da müssten sie nämlich über die zufließenden Gelder Rechenschaft ablegen. Nein, Gruppen wie die „Querdenker“ (ein Markenzeichen, das sich Ballweg inzwischen schützen ließ) sind schlicht private Initiativen – und das Spendenkonto ist die persönliche Bankverbindung. Daher wird auch nicht um „Spenden“ gebeten, sondern um „Schenkungen“. Die muss man nämlich bis zu 20000 Euro ebenfalls nicht öffentlich darlegen.

Man muss nur einen Fehler vermeiden: Das Gutmenschen-Gesülze der Herrschaften für mehr zu halten als es ist – Marketing.

Jan Böhmermann hat in seiner Sendung „ZDF Magazin Royale“ die ganzen Zusammenhänge dargelegt. Trotz des Themas äußerst vergnüglich!

   

https://www.youtube.com/watch?v=n-aJ_O98Szc

Das ist heute das Los der Satiriker: Mussten sie früher überspitzen, übertreiben und provozieren, reicht es derzeit, den ganzen Wahnsinn zu kopieren und zusammenzustellen.

In Pandemien treten in der Regel verschiedenste Parasiten auf.

Ballweg weg, Game over? Ich fürchte: nein.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Bitte geben Sie im Kommentar Ihren vollen (und wahren) Namen an und beziehen Sie sich ausschließlich auf den Inhalt des jeweiligen Artikels. Unterlassen Sie herabsetzende persönliche Angriffe, gegen wen auch immer. Beiträge, welche diesen Vorgaben nicht entsprechen, werden – ohne Löschungsvermerk – nicht hochgeladen.
Sie können mir Ihre Anmerkungen gerne auch per Mail schicken: mamuta-kg(at)web.de – ich stelle sie dann für Sie ein.

Hinweis zum Kommentieren:

Bitte geben Sie im Kommentar Ihren vollen (und wahren) Namen an und beziehen Sie sich ausschließlich auf den Inhalt des jeweiligen Artikels. Unterlassen Sie herabsetzende persönliche Angriffe, gegen wen auch immer. Beiträge, welche diesen Vorgaben nicht entsprechen, werden – ohne Löschungsvermerk – nicht hochgeladen.
Sie können mir Ihre Anmerkungen gerne auch per Mail schicken: mamuta-kg(at)web.de – ich stelle sie dann für Sie ein.