Der letzte moderne Tango



„Ich habe nichts gegen Nepotismus,
solange es in der Familie bleibt“
(Florian Erdle, Kabarettist)

Gestern durfte Christoph Bos noch einmal bei der wöchentlichen Milonga des Vereins „Tango in Ingolstadt e.V.“ seine „bunte Mischung aus traditioneller und moderner Tangomusik“ auflegen. Das letzte Mal hatte er dazu am 12.10.16 Gelegenheit.

Bei allen anderen Veranstaltungen in dieser Zeit wurde (meines Wissens) ausschließlich hundertprozentig traditionelle Tangomusik (in Tandas und mit Cortinas) geboten.

Christoph Bos ist 2. Vorsitzender des Vereins. Mit Ablauf dieses Monats gibt er sein Amt auf. In absehbarer Zeit dürfte es daher bei den vom Verein organisierten Veranstaltungen keine vergleichbare Musik mehr geben. (Man beachte aber Christophs Kommentar weiter unten!)

Vereinszweck ist laut Satzung unter anderem

„die Förderung und Verstärkung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen tanzsportinteressierten Menschen im In-und Ausland“

Er unterstützt und fördert „regionale Tanzmusikgruppen und -orchester, Bühnentanzpaare sowie sonstige relevante Künstler durch Schaffung von Übungs- und Darbietungsmöglichkeiten und eines Netzwerkes zum gegenseitigen Austausch“

Dankenswerterweise hat mir Christoph seine Playlist zur Verfügung gestellt. Ich veröffentliche sie hier auch, um zu zeigen, was in Zukunft im Ingolstädter Tango fehlen wird:

La Bordona (Beltango)
Canaro en Paris (Beltango)
Nostalgias (Beltango)

Sueño de Juventud (Ensemble Romulo Larrea)
Caseron de Tejas (Tango Amoratado)
Al Pasar (Sexteto Milonguero)

Milonga Sentimental (Otros Aires)
Milonga de mis Amores (Trio Hugo Diaz)
Tocá Tango (Juan Carlos Cáceres)

Destino (Andrés Linetzky)
Pa' Bailar (Bajofondo)
Zitarrosa (Bajofondo)

La luz de un fosforo (Maria Volonté)
Adios Pampa Mia (Milva)
Por una cabeza (Yasmin Levy)

La Cachila (Orquesta Color Tango)
Loca (Orquesta Típica Misteriosa B.A.)
El choclo (Malando)

Desde el alma (Osvaldo Pugliese)
Valsecito viejo (Aleksandar Nikolic)
Ilusión de mi Vida (Beltango)
Argentina Vals (Beltango)

Sin Rumbo (Otros Aires)
La Puñalada (Roulotte Tango)
Tango Negro (Juan Carlos Caceres)

Sentimientos (Andrés Linetzky)
Mi Buenos Aires Querido (Narcotango)
Tango celtique (Neotango Syndicate)

Oblivion (Astor Piazzolla)
Tango Remembrances (Astor Piazzolla)
Amelitango (Astor Piazzolla)

Tamboriles (Orquesta Típica Misteriosa B.A.)
Volvió una noche (Roberto Goyeneche)
A Evaristo Carriego (A Evaristo Carriego)

Lágrimas y sonrisas (Cuarteto Tanguero)
Dichas Que Viví (Sexteto Milonguero)
Esquinas Porteñas (Hyperion Ensemble)

Corralera (Beltango)
Milonga del 900 (Beltango)
Nocturna (Beltango)

La connexion (Neotango Syndicate)
Buenos Aires en Vivo (Celda; Zelda & Sonja)
Perfume (Supervielle)

Soledad (Susana Rinaldi)
Desde el Alma (Nelly Omar)
Padrino Pelao (Tita Merello)

Gallo ciego (Orquesta Típica Misteriosa B.A.)
Almagro (Los Tubatango)
Tango to go (Herbert Pixner Projekt)

Romance de Barrio (Sexteto Milonguero)
Herzallerliebst Walzer (Herbert Pixner Projekt)
Vals aus Hals (Schwenkglenks)

Milonga de mis tiempos (Roulotte Tango)
Un Baile a Beneficio (Otros Aires)
La Milonga de Buenos Aires (Sexteto Milonguero)

Violentango (Beltango)
Celos (Beltango)
Los Sueños (Beltango)

La Cumparsita (Juan D'Arienzo)


Diese Musik lockt in Ingolstadt übrigens durchaus Publikum an: Alle Milongas, bei denen Christoph bislang auflegte, waren sehr gut besucht – gestern war die Bude sogar randvoll.

Aber darum geht es wohl nicht…

P.S. Der DJ erhält inzwischen durchaus andere Gelegenheiten, aufzulegen – und auch in Pörnbach wird er sicher wieder einmal zu hören sein!

Soeben erhielt ich die Nachricht, dass man Christoph als DJ zum NeoTango Rave nach Bremen einladen will. Na, geht doch...

P.P.S. Heute (4.4.17) berichtete mir Christoph, er dürfe am Mittwoch, 26.4.17 (also schon nach 4 Wochen) wieder beim Tangoverein auflegen! Die Spekulation über die Ursachen überlasse ich meinen Lesern...

 

Kommentare

  1. Robert Wachinger30. März 2017 um 17:50

    Also gibts keinen Grund mehr, mir mal an nem Mittwoch Zeit zu nehmen und nach IN zum Tango zu fahren (hab ich zwar eh erst einmal geschafft, aber immerhin ...). Traditionelle Milongas hab ich ja in München eh schon viel zu viele.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Derzeit wohl nicht... Aber schaun wir mal, wie's weitergeht.
      Im Juni oder Juli gibts neue Vorstandswahlen.
      Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben!

      Löschen
  2. Ich gehe davon aus, dass ich auch weiterhin in Ingolstadt auflege,ich halte Euch auf dem laufenden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind ja hoffnungsvolle Nachrichten! Wäre schön. Ich hab es im Text oben vermerkt.

      Löschen
  3. Markus Betz, WI1. April 2017 um 02:36

    Tanzsport, oh je!!!
    Tolle Playlist, klicke ich mir gleich wieder bei Spotify zusammen um dort den Tango voran zu bringen, die Wiedergabe Qualität ist viel besser als die meisten befürchten.

    Ich glaube diese Art der künstlerischen Musikalischen Zusammenstellung wäre auch ohne deine politische Einmischung :-P mit ziemlicher Sicherheit sowieso vermisst worden, aber man spürt diesen Schmerz ja meistens erst wenn man etwas nicht mehr hat. Moment, wer kann dies eigentlich besser nachvollziehen als jemand die/der zu Tango tanzt?! Ist dies nicht eines der Hauptmotive, welches dann Blues-artig verarbeitet wird indem man sich im Tanz einer Konfrontationstherapie aussetzt!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, beim dortigen Anblick käme man nicht auf „Tanzsport“!

      Aber das hat juristische Gründe: Nach der Rechtsprechung ist Tango (außer dem Showtanz) keine künstlerische Betätigung, sondern Sport (Bundessozialgericht). Und es hat Vorteile, Mitglied im Landestanzsportverband zu sein.

      Was die Playlists betrifft, bin ich schon ein bisschen stolz: Bevor wir die unserer „Wohnzimmer-Milonga“ veröffentlichten, waren sie flächendeckend kein Thema.
      Inzwischen gibt es etliche Ansätze, die Musikprogramme offenzulegen. Allerdings nicht beim traditionellen Tango - die haben wahrscheinlich eh nur eine einzige Playlist, die sie alle spielen.

      Womit wir beim Schmerz wären…

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Aus Ihrem Beitrag muss Ihr wahrer und voller Name hervorgehen. Unterlassen Sie bitte beleidigende und herabsetzende persönliche Angriffe! Nur Anmerkungen, welche diese Voraussetzungen erfüllen, werden veröffentlicht.

Achtung: Wegen eines hartnäckigen Spammers ist die Kommentarfunktion derzeit deaktiviert. Sie können mir aber Ihre Anmerkungen per Mail zusenden: mamuta-kg(at)web.de. Ich lade sie dann für Sie hoch!

Hinweis zum Kommentieren:

Aus Ihrem Beitrag muss Ihr wahrer und voller Name hervorgehen. Unterlassen Sie bitte beleidigende und herabsetzende persönliche Angriffe! Nur Anmerkungen, welche diese Voraussetzungen erfüllen, werden veröffentlicht.

Achtung: Wegen eines hartnäckigen Spammers ist die Kommentarfunktion derzeit deaktiviert. Sie können mir aber Ihre Anmerkungen per Mail zusenden: mamuta-kg(at)web.de. Ich lade sie dann für Sie hoch!