Was wissen Sie über Piazzolla?


Gestern fand ja nun endlich das lang angekündigte sowie gepriesene Musikseminar von Theresa Faus statt – und auch andere DJs wie Jochen Lüders beginnen sich in Artikeln mit dem berühmten Schöpfer des „Tango nuevo“ zu beschäftigen: Zeit war’s!

Zu einer ordentlichen Beschulung gehört allerdings – und hier wird mir der Lehrerkollege recht geben – eine gescheite Evaluierung. Da bei meinem Blog Kundenservice an erster Stelle steht, biete ich allen Piazzolla-Interessenten einen kleinen Fragebogen an. Natürlich kann man durch dessen Beantwortung noch nicht zur einschlägigen Musik tanzen – ein erster Schritt(!) dazu wäre es jedoch zweifellos.

In diesem Sinne: Viel Vergnügen! (Und gell, fair bleiben und nicht die Lösungen am Schluss des Beitrags spicken…)


1.    Astor Piazzolla hieß mit zweitem Vornamen?

1.1 Arturo
1.2 Benito
1.3 Gabino
1.4 Pantaleón

2.    Sein Geburtsort ist

2.1  Neapel
2.2  New York
2.3  Mar del Plata
2.4  Buenos Aires

3.    Welches Instrument beherrschte er außer dem Bandoneón noch?

3.1 Violine
3.2 Klavier
3.3 Gitarre
3.4 Cello

4.    Von 1939 bis 1944 arbeitete Piazzolla als Arrangeur und Musiker bei Aníbal Troilo. Für weitere zwei Jahre wechselte er dann zum Orchester von?

4.1 Rodolfo Biagi
4.2 Francisco Fiorentino
4.3 Miguel Caló
4.4 José Basso

5.    Welcher berühmte Musiker veranlasste Piazzolla, ein Musikstudium aufzunehmen?

5.1 Artur Rubinstein
5.2 Yehudi Menuhin
5.3 Leonard Bernstein
5.4 Vladimir Horowitz

6.    Alberto Ginastera

6.1 komponierte zusammen mit Piazzolla eine Sinfonie
6.2 trat zusammen mit Piazzolla als Bandoneónspieler auf
6.3 war Piazzollas erster Musiklehrer
6.4 arbeitete als Arrangeur bei Piazzolla

7.    Als Geburtsjahr des „Tango nuevo“ gilt?

7.1 1945
7.2 1955
7.3 1965
7.4 1975

8.    Piazzolla setzte in seiner Musik gerne Instrumente ein, die völlig tangounüblich waren. Bei seinem „Octeto Buenos Aires“ war das?

8.1 ein Schlagzeug
8.2 ein Vibraphon
8.3 eine elektronische Orgel
8.4 eine E-Gitarre

9.    Wie viele Tangos komponierte Piazzolla?

9.1 zirka 50
9.2 knapp 100
9.3 ungefähr 200
9.4 über 300

10. Piazzollas „María de Buenos Aires“ ist der Titel

10.1 eines Tangos
10.2 einer Suite
10.3 einer Oper
10.4 einer Sinfonie

11. Nach dem höchsten Berg Südamerikas, dem Aconcagua, ist welche Komposition Piazzollas benannt?

11.1 ein Tango
11.2 eine Filmmusik
11.3 ein Ballett
11.4 ein Bandoneón-Konzert

12. Piazzolla arbeitete mit berühmten Jazzmusikern zusammen, beispielsweise
.
12.1 Gerry Mulligan
12.2 Dizzy Gillespie
12.3 Louis Armstrong
12.4 Benny Goodman

13. Einige der Kompositionen Piazzollas entstanden in Zusammenarbeit mit dem Autor / den Autoren

13.1 Jorge Luis Borges
13.2 Horacio Ferrer
13.3 Homero Manzi
13.4 Pablo Neruda

14. Piazzollas oft gespielter Titel „Oblivion” stammt aus

14.1 einer Tangosuite
14.2 einem Ballett
14.3 einem Streichquartett
14.4 einem Film

15. Im Jahr 1955 entstand der Titel „Nonino“, welcher 4 Jahre später in veränderter Form zu einem der großen Erfolge Piazzollas wurde. Anlass für die Neufassung war

15.1 der Tod von Piazzollas Vater
15.2 ein Tangofestival
15.3 ein Komponisten-Wettbewerb
15.4 ein Tangokonzert

16. Piazzollas Stück „Tristezas de un doble A“ bezieht sich auf

16.1 seinen Musikerkollegen Alfredo Améndola
16.2 den Fabrikanten Alfred Arnold
16.3 die Avenida de America
16.4 die Tonarten des Stücks (A-Dur und A-Moll)

17.  Piazzollas Konzert „Las Cuatro Estaciones porteñas“ (u.a. mit dem berühmten Titel „Verano porteño“) hat als Vorbild eine Komposition von

17.1 Johann Sebastian Bach
17.2 Antonio Vivaldi
17.3 Antonin Dvorak
17.4 Dmitri Schostakowitsch

18.  Musikalische(s) Vorbild(er) Piazzollas war(en) unter anderem

18.1 Ludwig van Beethoven
18.2 Igor Strawinsky
18.3 Béla Bartók
18.4 Karlheinz Stockhausen

19. Man benannte 2012 nach Piazzolla

19.1 eine Straße in Buenos Aires
19.2 eine Musikakademie in New York
19.3 ein Konzerthaus in Rio de Janeiro
19.4 einen Asteroiden (Nr. 12102)

20. Schlussrunde: Aus der Feder Piazzollas stammen die Titel

20.1 Calambre
20.2 Sur
20.3 Vuelvo al sur
20.4 Volver
20.5 Luz y sombra
20.6 Sombras nada mas
20.7 A media luz
20.8 Lo que vendrá
20.9 A fuego lento
20.10 Oro y plata

Das Tangokombinat Pörnbach&Friends weist darauf hin, dass man mit diesem Test kein Zertifikat „Lizensierter Piazzolla-Tänzer“ erwerben kann. Bei uns darf man auch ohne Vorwissen und auf eigene Verantwortung aufs Parkett!

Vielleicht regt dieser Test aber einige Leser dazu an, sich doch einmal genauer mit Piazzollas Werk auseinanderzusetzen. Unsere Tangofreundin Alessandra Seitz hat ein Video verlinkt, das dabei helfen könnte. Da die Beherrschung des Englischen (und da wird mir Kollege Lüders beipflichten) heute eine Grundkompetenz darstellt, habe ich darauf verzichtet, die Texte zu übersetzen:



Auflösung:
1.4, 2.3, 3.2, 4.2, 5.1, 6.3, 7.2, 8.4, 9.4, 10.3, 11.4, 12.1 (Album „Summit“, 1974), 13.1+13.2, 14.4 („Enrico IV“, 1984), 15.1, 16.2 (Gründer der berühmten Bandoneón-Manufaktur), 17.2 (die bekannten „Jahreszeiten“), 18.2+18.3, 19.4, 20.1, 20.3, 20.5, 20.8 (die anderen Komponisten: 20.2 Aníbal Troilo, 20.4 Carlos Gardel, 20.6 Francisco Lomuto, 20.7 Edgardo Donato, 20.9 Horacio Salgán, 20.10 Charlo)

P.S. Tangoexperten dürfen mich bei Fehlern gerne benachrichtigen!

Kommentare

  1. Hier ein Kommentar von Manuel Frantz:

    Hallo Gerhard,

    hat Spaß gemacht dein Quiz. Nach dem Besuch von Theresas Seminar gestern konnte ich immerhin 12,25 Punkte erzielen.
    Vorher wäre ich noch kläglich gescheitert. Theresa bekommt daher von mir volle Punktzahl für ihr Seminar!

    Beste Grüße
    Manuel Frantz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manuel,

      das freut mich natürlich sehr!
      Und bekanntlich kommt es beim Wissen kaum darauf an, woher man es hat, sondern, wofür man es einsetzt.

      In diesem Sinne viel Erfolg und beste Grüße
      Gerhard

      Löschen

Kommentar posten

Bitte geben Sie im Kommentar Ihren vollen (und wahren) Namen an und beziehen Sie sich ausschließlich auf den Inhalt des jeweiligen Artikels. Unterlassen Sie herabsetzende persönliche Angriffe, gegen wen auch immer. Beiträge, welche diesen Vorgaben nicht entsprechen, werden – ohne Löschungsvermerk – nicht hochgeladen.
Sie können mir Ihre Anmerkungen gerne auch per Mail schicken: mamuta-kg(at)web.de – ich stelle sie dann für Sie ein.

Hinweis zum Kommentieren:

Bitte geben Sie im Kommentar Ihren vollen (und wahren) Namen an und beziehen Sie sich ausschließlich auf den Inhalt des jeweiligen Artikels. Unterlassen Sie herabsetzende persönliche Angriffe, gegen wen auch immer. Beiträge, welche diesen Vorgaben nicht entsprechen, werden – ohne Löschungsvermerk – nicht hochgeladen.
Sie können mir Ihre Anmerkungen gerne auch per Mail schicken: mamuta-kg(at)web.de – ich stelle sie dann für Sie ein.