Oster-Tango-Tage 2019


Normalerweise veröffentliche ich keine Werbung für Tangounterricht. In diesem Fall möchte ich eine Ausnahme machen, da ich meinen Tangofreund Egon Wenderoth als einen sehr versierten und fantasievollen Tänzer kenne.

Zudem hat er Lehrbücher und DVDs zum Tango argentino verfasst:

Ich bin sicher, dass sich sein Lehransatz ziemlich von dem unterscheidet, was üblicherweise in Tangokursen geboten wird.

Egon Wenderoth macht nun meinen Lesern ein sehr attraktives Angebot: Das erste Paar unter ihnen, das sich bei ihm per Mail zu seinen „Oster-Tango-Tagen“ anmeldet, kann kostenlos teilnehmen!

 
OSTER - TANGO - TAGE  2019
          
in Erlangen/Rathsberg

Freitag, 19. April – Montag, 22. April 2019

Der Unterricht wird mit maximal vier Paaren durchgeführt.
                       
Freitag:  14:30-16:00 Uhr: Einzeltechnik (Haltung, Gewichtswechsel/Achse, Gehen); die Struktur des Tango Argentino                                                                                                                                                                                                           
               16:30-18:00 Uhr: Tanzen im 45°-System; die hohe Schule des Umstellens/Gewichtswechsels                                                                                            
                                                                           
Samstag: 10:30-12:00 Uhr: Wiederholung vom Vortag mit Variationen                                      
                14:30-16:00 Uhr: Der Stopp als getanzte Pause im Tanzfluss                                
                16:30-18:00 Uhr: Sandwich und was dann?

Sonntag:  10:30-12:00 Uhr: Tangotechnik und Schrittergänzungen                                                            
                14:30-16:00 Uhr: Die Welt der Sacadas                          
                16:30-18:00 Uhr: Giro mit Sacadas
                                             

Montag:   10:30-12:00 Uhr: Oberschenkelsacadas
                14:30-16:00 Uhr: Einschwingen als geführte Verzierung
                                             
Zum Tagesabschluss jeweils nach Bedarf freies Tanzen und Üben               

Unkostenbeitrag:  Gesamtprogramm    150.- Euro pro Person
                                                       

Privatveranstaltung; Anfragen bei Egon Wenderoth
                                 Am Rundblick 19, 91080 Rathsberg
                                 E-Mail: egon.wenderoth@gmx.de
Weitere Informationen auf unserer Homepage: www.tango-scheune.de


Ergänzend schickte mir Egon Wenderoth noch den folgenden Text zu seiner Veranstaltung:

Was ist das Besondere am Unterricht  an den Oster-Tango-Tagen?

Der Unterricht an den Oster-Tango-Tagen wird von Egon Wenderoth durchgeführt, dem Spezialisten für den Tango Nuevo, der modernen Ausprägung des Tango Argentino. Die Inhalte lehnen sich stark an seinen Lehrplan an. Es wird jedoch individuell auf die Teilnehmer eingegangen, so dass Fortgeschrittene und Könner aufbauend auf den Basiselementen auch komplexere Varianten einüben können.

Als Studiendirektor für Sport hängte Egon Wenderoth 2009 seine Turnschuhe an den Nagel und widmet sich seither ausschließlich der Erforschung des Tango Argentino, da er die Möglichkeiten, die dieser Tanz bietet, nicht ansatzweise ausgeschöpft sah. Es galt zunächst, die Bewegungen der spezifischen Tangoelemente einschließlich ihrer Führung zu analysieren und sie im Detail zu beschreiben, damit sie für jedermann erlernbar werden. So entstand „Das Lehrbuch für den Tango Argentino“, das in zwei Bänden vorliegt und zu deren Veranschaulichung jeweils DVDs erhältlich sind.

Für ebenso wichtig hielt er es, die endlosen Schrittmöglichkeiten des Tango Argentino zu systematisieren. Für einen spontan improvisierten Tanz erscheint es ihm reichlich dürftig und persönlich zu anstrengend, ständig neue Schrittfolgen auswendig lernen zu sollen. Da sich im Tanz bei einem einzigen gemeinsamen Schritt in Verbindung mit den spezifischen Tangoelementen weit über tausend Möglichkeiten ergeben, wird klar, dass nur systematischer Unterricht zielführend sein kann. Daher hat Egon Wenderoth die Grundstruktur des Tango Argentino herausgearbeitet, mittels der sich alle Schrittkombinationen dieses Tanzes, die überhaupt möglich sind, aufzeigen lassen.  Wer die Gesamtstruktur verstanden hat, ist somit in der Lage, sich selbständig immer neue Schrittmöglichkeiten abzuleiten.

Den Lehrplan hat Egon Wenderoth nach seinem methodisch-didaktischen Unterrichtskonzept aufgebaut, bei dem von der ersten Stunde an nach und nach parallel zum Erlernen der wesentlichen Tangoelemente die Struktur des Tanzes vermittelt wird. Die einzelnen Elemente werden unmittelbar in den Tanzfluss integriert.


Was ist Ziel des Unterrichts? Den Tangointeressierten zu ermöglichen, mit einem vielseitigen Repertoire kreativ und flüssig zu jeglicher Musik tanzen zu können. Das sensible Zusammenspiel beim Umsetzen der Führungsimpulse führt zu einem besonders innigen Tanz, in dem nicht nur jeder seine eigene Bewegung spürt, sondern auch die des anderen körperlich wahrnimmt. Jeder Schritt wird allmählich zum kinästhetischen Genuss.


 

Kommentare

Hinweis zum Kommentieren:

Wegen der wiederholten Zugriffe von Spammern und Trolls habe ich die Kommentarfunktion geschlossen. Sie können mir Ihre Anmerkungen aber gerne per Mail schicken, ich lade sie dann unter Ihrem vollen Namen für Sie hoch: mamuta-kg(at)web.de
Bitte bleiben Sie sachlich und respektvoll. Vielen Dank!