Einladung zur Wohnzimmer-Milonga am 12.12.15


Liebe Tangofreunde,

unser musikalisches Special widmen wir diesmal Anja Stöhr (1967-2011).

Die Schauspielerin und Sängerin wuchs in der Nähe von Hamburg auf, betrieb nach dem Abitur Sprach- und Tanzstudien in Barcelona und absolvierte dann ihre Ausbildung an der Schauspielschule des Volkstheaters Wien. Es folgten zahlreiche Engagements an deutschsprachigen Bühnen. Ab 1995 trat Anja Stöhr in zahlreichen Fernsehproduktionen auf, so in der „Soko Kitzbühel“ als „Gerichtsmedizinerin Dr. Pfaundler“.

1999 begann sie mit Auftritten als Tangosängerin, unter anderem mit dem Gitarristen Quique Sinesi, dem Sänger und Gitarristen Sergio Gobi, dem Pianisten Marcelo Raigal und dem „Trio Puro Apronte“. Ihre Bandbreite reichte vom traditionellen Tango über den Tango nuevo bis zu südamerikanischer Folklore und Jazz.

Ihre erste CD, „Baladas para el tango“ (begleitet vom Pianisten Micky Landau), veröffentlichte sie 2001. Bemerkenswert für mich ist, dass sie dabei klassische Tangos auch in deutscher Sprache sang. Die CD „Preciso instante“, 2007 aufgenommen, wurde erst nach ihrem viel zu frühen Tod veröffentlicht (das Video zeigt Aufnahmeszenen im Berliner Greve-Studio): Anja Stöhr wurde nur 43 Jahre alt.

Auf hiesigen Tangoveranstaltungen legt man ihre wunderbar lyrischen Stücke kaum einmal auf. Sie gehört zu der großen Zahl von Musikern, deren Aufnahmen von „offizieller Seite“ mit dem Verdikt „untanzbar“ belegt werden. Deshalb werden wir bei unserer Milonga an sie erinnern und mit Sicherheit zu ihren Aufnahmen tanzen!

Herzliche Grüße
Euer Gerhard

weitere Infos:

Anmeldungsdaten zur Wohnzimmer-Milonga:
http://www.tangobayern.de/modules.php?name=Tango_Argentino&file=index&func=zeige_event&t_op=00026072&akt_dat=1449904080&FixTheme=Muc11

P.S. Wir sind inzwischen mal wieder restlos "ausgebucht" - weiter geht's aber schon am 3.1.16!

Kommentare

  1. habe gerade bei Deezer nachgesehen - es gibt sie dort! Baladas para el tango, 15 Stücke. Höre gerade das erste davon, eins weiß ich jetzt schon: schöne Stimme.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank - dann hat ja Anja Stöhr jetzt einen Fan mehr!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wegen der wiederholten Zugriffe von Spammern und Trolls habe ich die Kommentarfunktion geschlossen. Sie können mir Ihre Anmerkungen aber gerne per Mail schicken, ich lade sie dann unter Ihrem vollen Namen für Sie hoch: mamuta-kg(at)web.de
Bitte bleiben Sie sachlich und respektvoll. Vielen Dank!

Hinweis zum Kommentieren:

Wegen der wiederholten Zugriffe von Spammern und Trolls habe ich die Kommentarfunktion geschlossen. Sie können mir Ihre Anmerkungen aber gerne per Mail schicken, ich lade sie dann unter Ihrem vollen Namen für Sie hoch: mamuta-kg(at)web.de
Bitte bleiben Sie sachlich und respektvoll. Vielen Dank!